Bogen- und Katapultschießen

Die Burgen des Mittelalters dienten ihren adeligen Herrschern als Wehranlagen. Oft wurden sie von Feinden angegriffen. Eine effektive Methode, mit der Feinde unerwünschte Dinge, zum Beispiel Feuerbälle oder Hornissennester über die hohen Burgmauern schleudern konnten, war das Katapultieren.  Mit Pfeil und Bogen wurden die Burgen vom Wehrgang aus gegen die Angreifer verteidigt. Gut, dass wir beim Bogen- und Katapultschießen niemanden verletzen. Bei uns geht es um den Spaß am Weitschleudern mit Bohnensäckchen und um die Kunst einen Bogen sachgerecht zu spannen, richtig zu zielen und wenn es gut läuft die Scheibe zu treffen. Dazu ist eine ganze Menge Konzentration Geschick erforderlich.

 

Für Kinder von 8 – 11 Jahre

 

Termin: Do, 14. Okt | 10.00 – 11.30 Uhr

Kosten: 6€ pro Kind

Ort: Kolvenburg Wiese

Maximale Teilnehmerzahl: 20 Kinder

 

Kontaktdatenerfassung erforderlich

Anmeldung unter: 02591/7997-0 oder per E-Mail unter: kultur@kreis-coesfeld.de